Nächste Termine


Kontakt
Logo SCM
Skiclub Mühlau
5642 Mühlau
c/o Patrick Donauer
Email: pdonauer [at] bluewin.ch


46. Generalversammlung des Skiclubs Mühlau 15.11.2013
 
33 interessierte Skiclübler trafen sich im Restaurant Kreuz, im Schoren, zur Generalversammlung. Nach dem Apéro, in Form einer feinen Bowle mit verschiedenen Beeren, konnten Alle ein feines Nachtessen geniessen. Der Nachservice wurde rege genutzt und jeder konnte seinen auch noch so grossen Hunger stillen. Besten Dank an Renate und Hanspeter Beer und das ganze Schoren Team für den gesponserten Apéro.
 
Unser Präsident konnte jetzt den geschäftlichen Teil unsere Versammlung eröffnen und alle Anwesenden offiziell begrüssen. Da ein Antrag aus dem Mitgliederkreis eingegangen war, verlangte der Vorstand eine Änderung der Reihenfolge in der Traktandenliste, um diesen Antrag gleichzeitig mit dem entsprechenden Traktandum zu behandeln. Dies wurde ohne Einwände genehmigt. Punkt für Punkt wurden die Geschäfte besprochen und darüber abgestimmt. Hier sind nur die wichtigsten Traktanden kurz erwähnt
 
Jahresbericht:
Der ausführliche Jahresbericht des Präsidenten und der Technischen-Leiterin war sehr interessant und abwechslungsreich. Alle Aktivitäten des vergangenen Vereinsjahres konnten nochmals Revue passiert werden und die dazu eingeblendeten Bilder und Sprechblasen gaben zu einigen Lachern Anlass.
 
Mutationen:
Leider haben 8 Mitglieder den Austritt aus dem Club, auf diese Versammlung bekannt gegeben. Ein Probemitglied konnte der Präsident in unseren Reihen willkommen heissen.
Jahresrechnung und Revisoren Bericht:
 
Unsere Jahresrechnung die wesentlich besser abgeschlossen hat als budgetiert, wurde nach einigen Voten aus dem Saal und dem Verlesen des Revisoren Berichts von René Gamma genehmigt und dem Kassier wurde Decharge erteilt.
 
Wahlen:
Da in diesem Jahr wieder ein Wahljahr ist mussten alle Chargen wieder für eine weitere Amtsperiode von 2 Jahren gewählt werden. Der gesamte Vorstand, die Rechnungs- Revisoren und unser J+S Coach, wurden mit grossem Applaus in ihren Ämtern bestätigt.
 
Vorstand:

Präsident

Raphael Duvaud

Kassier und Vizepräsident

Patrick Donauer

Aktuarin:

Angela Müller

Technische Leiterin

Marlen Leu

Technische Assistentin

Claudia Schüpfer

Skifreaks-& Snöberleiter

Remo Burkart

Kinderski- & Snowboardschulleiter

Stefan Müller

Rechnungsrevisoren

Sepp Moos / René Gamma

J+S Coach

Hansjörg Schneider 

                                
   
Ehrungen:
Unser Vereinsmitglied Fabienne Staub Blatty, wurde für ihre 20 jährige Clubmitgliedschaft zum Freimitglied ernannt. Nach dem der Präsi ihre treue Hilfsbereitschaft im Verein und ihre ehemalige Vorstandstätigkeit erwähnt hatte, überreichte er ihr den Zinnbecher.
 
Budget + Anträge aus dem Mitgliederkreis:
Nach dem Erläutern des vorgelegten Budgets für die Saison 13/14, dem noch eine Korrektur auf der Einnahmenseite beigefügt wurde (Der Vorstand entschuldigte sich für das Versehen),
wurde über den Antrag, dass der Vorstand ein ausgeglichenes Budget vorlegen solle, abgestimmt. Der Antrag wurde abgelehnt.
 
Nun wurde über das vorgelegte Budget ausgiebig diskutiert. Der Vorstand wurde angehalten, haushälterisch mit unseren Finanzen umzugehen. Dem Vorgelegten Budget des Vorstands wurde schliesslich zugestimmt.
 
Jahresprogramm:
Das Jahresprogramm wurde kurz durchgegangen und die etwas spezielleren Anlässe erläutert.
Das kommende Ski-Weekend im Februar, das uns auf die Fiescheralp führt, präsentierte unser Präsi mit tollen Bildern, die einem richtig zum Schifahren animierten.
Auch dem Jahresprogramm wurde zugestimmt.
 
Verschiedenes:
Da unser Clubmitglied Fabienne V. sich für diese GV entschuldigen liess, verlas Raphi, unser Präsi, einen an die Versammlung gerichteten Brief von Fabienne. Wir alle wurden ausführlich über ihre Tätigkeit als Chefexpertin J+S des Kt. Aargaus informiert. Raphi informierte auch über das Reusstal-Derby, welches das letzte Mal von unserem Skiclub organisiert wird und diesmal am Samstag 22.2.2014 im Sörenberg stattfindet.
 
Unser Präsident dankte allen Anwesenden für ihre Aufmerksamkeit und das Vertrauen. Er richtete noch den Appell an Alle, an unsern Ausflügen mitzumachen und sich aktiv am Vereinsleben zu engagieren. Nach dem Schliessen der Versammlung verbrachten wir noch ein paar angenehme Stunden miteinander.

Download PDF